Krebserkrankungen

Die meisten an Krebs erkrankten Frauen erleben durch ihre Erkrankung eine tiefe Lebenskrise. Viele Frauen entdecken ihren Tumor selbst. Manchen gelingt es nur extrem schwer oder auch nicht, eine Bestätigung des vermuteten Krebses durch den Frauenarz oder die Frauenärztin zu ertragen. Auch gibt es Frauen, die sich zunächst nicht zu einer Behandlung mit Operation, ggf. Chemotherapie und Bestrahlung entschließen können und andere Wege der Heilung suchen. Andere Frauen wiederum stellen sich sehr mutig und zuversichtlich der bevorstehenden Behandlung und merken erst hinterher, „dass alles viel zu schnell ging“.

Ich bin der Meinung, dass gerade beim Thema „Krebs“ Entscheidungen sehr gut bedacht werden sollten. Eine Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung  sind sehr viel besser verkraftbar, wenn sich die betroffene Frau frei und im Positiven dazu entschieden hat.

Während oder nach der Primärtherapie leiden viele Patientinnen unter großer Müdigkeit und Erschöpfung, dem Fatigue-Syndrom oder berichten über die Entwicklung einer Depression. Häufig besteht ein großer Informationsbedarf hinsichtlich der stattgehabten oder laufenden Therapie, denn es ist bekannt, dass unter dem Schock der Erstdiagnose nur Bruchteile der Informationen aufgenommen werden können.

Ein zentrales Anliegen ist mir hierbei die Verbesserung, zumindest jedoch der Erhalt Ihrer Lebensqualität. Heilmittel aus der Pflanzenheilkunde, insbesondere auch die Misteltherapie, sind hier besonders hilfreich. Durch meine Arbeit an der Filderklinik verfüge ich gerade im Hinblick auf die Misteltherapie und andere naturheilkundliche Ansätze über reiche praktische Erfahrung.

Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg von der Diagnose, über die primäre Therapie und die ganze Zeit danach und unterstütze Sie auf Ihrem individuellem Behandlungsweg.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Schwangerenvorsorge
  • Krebs-Vorsorge und -Nachsorge
  • Brust-Ultraschall
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • Teenie-Sprechstunde

Sprechzeiten

Mo, Di, Mi  8.00-12.00
Di, Mi14.00-17.00
Do16.00-21.00

und nach Vereinbarung

Teenie-Sprechstunde:
Mi14.00-17.00

Kontakt

Tel. 0711-88 24 97 36
Fax 0711-88 24 97 37