Schwangerschaftsvorsorge

Viele Frauen werden im Laufe ihres Lebens nur noch ein oder zwei Schwangerschaften und Geburten erleben. Das war früher anders. Damals wechselten sich Schwangerschaften und Stillzeiten oft nahtlos ab, Schwangerschaften waren sozusagen ein "Normalzustand" im Leben einer Frau.

So ist es nicht verwunderlich, dass heute viele Frauen ihre erste Schwangerschaft oft extrem verunsichert erleben, da sie die Veränderungen, die eine Schwangerschaft von Natur aus mit sich bringt, nicht kennen und sich fragen, „ob das alles noch normal ist“. Unsere moderne Medienwelt mit einem Übermaß an Fehlinformationen verunsichert zusätzlich.

Dabei ist eine Schwangerschaft erst einmal ein ganz normaler Zustand und gleichzeitig auch eines der erstaunlichsten und Wunder-vollsten Vorgänge, die wir an uns erleben können.

Als leidenschaftliche Geburtshelferin liegt es mir sehr daran, sie gestärkt und mit einer großen Portion Zuversicht und positiver Lebenseinstellung durch die Schwangerschaft zu einem gelungenen Abschluss, der Geburt zu führen. Hierbei ist mir die Achtung vor dem Ungeborenen ein wichtiges Anliegen.

In unserer Praxis bieten wir das komplette Vorsorgeangebot nach den Mutterschaftsrichtlinien an, gerne auch in Zusammenarbeit mit Ihrer Vorsorgehebamme.

Sinnvolle zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen erläutern wir Ihnen genau:   z.B. den oralen Glukose-Toleranz-Test (OGTT) zur Aufdeckung eines Schwangerschaftsdiabetes, den Streptokokkenabstrich zur Erkennung einer Besiedelung der Geburtswege vor der Geburt und verschiedene spezielle Blutuntersuchungen zur Bestimmung der eigenen Immunität gegenüber bestimmten, für eine Schwangerschaft relevante Infektionen, z.B. Toxoplasmose, Cytomegalie, Windpocken und Ringelröteln.

Zusätzlich gebe ich Ihnen gerne Tipps aus dem Bereich der klassischen Naturheilverfahren, Homöopathie und der anthroposophischen Heilmittel, die sich bei Schwangerschaftsbeschwerden sehr bewährt haben.

Risikoschwangerschaften

Manchmal kündigen sich besondere Kinder an: Kinder in ungewöhnlichen Lagen, z.B. in Steißlage oder Querlage, Zwillinge, Kinder, deren Wachstum während der Schwangerschaft verzögert ist, Kinder mit angeborenen Fehlbildungen oder Erkrankungen.

Manche Schwangerschaften verlaufen ungewöhnlich und bedürfen einer besonderen Vorsorge und Betreuung, z.B. beim Schwangerschaftsdiabetes, schweren eigenen Erkrankungen, psychischen Problemen, aber auch bei Erkrankungen, die erst im Laufe der Schwangerschaft entstehen, wie z.B. die sogenannten Gestosen, die oft mit einem erhöhten Blutdruck einhergehen.

Ausgesprochen gerne kümmere ich mich um diese besonderen Schwangeren. Da ich mehrere Jahre in der Filderklinik als Oberärztin die Risiko-Schwangerensprechstunde geleitet habe, fühle ich mich diesem Bereich besonders verbunden. Ein wesentliches Anliegen ist es mir hierbei, Ihnen in dieser oft als sehr belastend und sorgenvoll empfundenen Zeit Mut zu machen, Ihre Schwangerschaft dennoch in positiver Weise zu erleben. Eine sorgfältige, abwägende Aufklärung vor allen geplanten pränataldiagnostischen Maßnahmen ist selbstverständlich, Befunde und deren mögliche Konsequenzen werden in Ruhe besprochen.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Schwangerenvorsorge
  • Krebs-Vorsorge und -Nachsorge
  • Brust-Ultraschall
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • Teenie-Sprechstunde

Sprechzeiten

Mo, Di, Mi  8.00-12.00
Di, Mi14.00-17.00
Do16.00-21.00

und nach Vereinbarung

Teenie-Sprechstunde:
Mi14.00-17.00

Kontakt

Tel. 0711-88 24 97 36
Fax 0711-88 24 97 37